Du willst Tiere schützen? Dann schenke ihnen Lebensraum!

Faultiere, Affen und zahlreiche Vogelarten verlieren durch die Abholzung tropischer Regenwälder ihre Heimat – jeden Tag.

Unsere Wälder retten Leben!

Sie bieten Heimat, einen sicheren Hafen und Nahrung für viele. Mit einer Wald- oder Baumpatenschaft setzt du dich langfristig für den Schutz bedrohter Tiere und ihrer Lebensräume ein.

Faultier Patenschaft

Tier-Patenschaft oder Baum-Patenschaft?

Die gute Nachricht: Beides geht! Tier-Patenschaften gibt es meist für Zootiere oder für Tiere im Tierheim. Wirklich freilebende Wildtiere, wie Faultiere oder Kapuzineraffen, brauchen keinen Paten – keinen Zoo. Sie brauchen ihre Bäume, ihren Wald, ihre Freiheit. Und dafür brauchen sie dich!

Wir pflanzen Bäume und schützen Wald – so bewahren wir gemeinsam Lebensräume und schaffen neue. Seit über 25 Jahren auf mehr als 9.000 Hektar weltweit. Mehr als 27.000 Menschen unterstützen uns bereits dabei, Tiere, Artenvielfalt und Klima zu schützen. Denn jeder Baum zählt!

Patenschaften für Wald & Tier

1 von 3
  • Ein Faultier ruht sich in den Baumkronen unserer Wälder in Panama aus. Faultier Patenschaft mit Waldschutz!

    Faultiere in unseren Wäldern

    „Wenn man gut genug hinsieht, entdeckt man jeden Tag ein Faultier in unseren Wäldern", berichtet unsere Geowissenschaftlerin Julissa aus Panama. Wenn die Faultiere nicht gerade mit ihrem Nachwuchs beschäftigt sind, sind sie meist solo unterwegs. Vor allem Braunkehl-Faultiere (Bradypus variegatus) aus der Familie der Dreifinger-Faultiere bewegen sich langsam, aber sicher durch unsere Wälder im Norden Panamas. Auf ihrem Weg ruhen sie sich in unseren Wäldern aus, schlafen und fressen hoch oben in den Baumwipfeln.

  • Bäume braucht das Faultier

    Faultiere haben es nicht leicht: Auf ihrer Suche nach Nahrung müssen sie immer häufiger Straßen und Viehzuchtbetriebe überqueren. Und das machen sie auf ihre Art: sehr, sehr langsam. Mit ihrem Leben im ständigen Energiesparmodus sind sie perfekt an ihre ökologische Nische angepasst. Was tun, wenn diese perfekten Bedingungen sich ändern? Ohne hohe Bäume, die Faultieren Schutz und Nahrung bieten, sind sie vielen Gefahren hilflos ausgeliefert. Unsere Kakaowälder bieten ihnen sichere Inseln. Dort finden sie eine ihrer Hauptspeisen: die Blätter der Trompetenbäume (Cecropia peltata).

  • Tierschutz in unseren Wäldern

    ... schreiben wir groß! Eines unserer Waldgebiete heißt „Los Monos" (spanisch: die Affen) und liegt an der Pazifikküste Panamas. In diesem Waldgebiet leben Kapuzineraffen, Faultiere, unzählige Vogelarten und Reptilien, inmitten von alten Bäumen und Mangroven. Ein echter Regenwald – keine Monokultur, den wir vor Bewirtschaftung und Risiken schützen. In unserem Newsletter und auf Instagram, berichten wir regelmäßig über unseren Einsatz für die Artenvielfalt in unseren Wäldern.